Autorenarchiv

MV 2010

Einladung zur 23. Mitgliederversammlung des ISOC.DE e.V.

Die Mitgliederversammlung findet am Dienstag 30.11.2010 in Frankfurt statt.
Der Beginn ist für 11:30 Uhr vorgesehen, das Ende für 14:00 Uhr, danach ist Zeit für
Vorträge und Diksussionen eingeplant.
Versammlungsort ist in den Räumen der DENIC eG,
diese sind mit wenigen Schritten vom Eingang des Hauptbahnhofs erreichbar.

Vorläufige Tagesordnung:

TOP 0 Formalia:
Feststellung der Beschlussfähigkeit
Wahl des Protokollführers
TOP 1 Genehmigung der Tagesordnung
TOP 2 Protokoll der letzten MV

TOP 3 Bericht des Vorstandes
3.1. Allgemeines
o lokale Aktivitäten
o ISOC ECC
o ISOC International
o DIN-Initiative
o AMS – neues System zur Mitgliederverwaltung
o Vorgeschlagene Regeln für Chapter
o Projekt „Historie der Netze in Deutschland“
o weiteres
3.2. Überblick über die Finanzen
o Kassenbericht
o Entwicklung der Mitgliederzahl
3.3. Bericht des Sekretariats
TOP 4 Bericht der Kassenprüfer
TOP 5 Entlastung des Vorstands
TOP 6 Haushalt 2010/11
TOP 8 Verschiedenes

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung planen wir einen Vortrag zum Thema
Stand des ICANN-Bewerbungsverfahrens, Dirk Krischenowski

Der Vortrag fällt wegen kurzfristiger Verhinderung von Dirk Krischenowski leider aus.

ISOC.de History Project

Vor etwa 30 Jahren begann die Geschichte des Internets in Deutschland. 30 Jahre, in denen sich für viele das Privat- und Geschäftsleben stark veränderte. Das ISOC.de History Project fokussiert besonders den Beginn des deutschen Internets von 1980 bis etwa 1992 (als das Web begann). Welche Ereignisse trugen maßgeblich zum Erfolg des Internets in Deutschland bei? Welche Visionen und Ideen standen dahinter? Welche Schwierigkeiten mussten überbrückt werden? Welcher Akteur beeinflusste wie das Geschehen? Im Verlauf des Projektes sollen viele versprengten Informationen und Dokumente zusammengetragen und ausgewertet werden. Eine reine Datensammlung ist jedoch nicht das Ziel. Interessante und vielleicht auch spannende Gespräche mit den beteiligten Akteuren sollen dabei helfen, Hintergründe zu erschließen und individuelle Sichtweisen auf die Historie zu vermitteln. Wir werden versuchen, die Akteure der Entwicklung – Personen und Institutionen – zu finden und zu befragen.
Die Projektleitung hat Julia Brümmer, eine Historikerin mit journalistischer Erfahrung. Sie soll für Verständlichkeit und genügend Distanz von einer rein technischen Betrachtung der Resultate sorgen.

INET in London

Heute fand in London eine europäische INET statt. Die früher mit mehr 2000 Teilnehmern weltweit angelegten Konferenzen von ISOC wurden in den letzten Jahre durch regionale Veranstaltungen mit meist eintägiger Dauer abgelöst. Weitere vier INETs stehen allein in diesem Jahr noch in anderen Teilen der Welt auf dem Kalender.

Die Veranstaltung begann nach den eröffnenden Worten von Jon McNerny mit einem Grußwort per Video der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und EU-Kommissarin für die Digital Agenda Neelie Kroes, die kräftig die Werbetrommel für eine weitere Verbreitung von Breitband-Internet-Zugängen für alle EU-Bürger warb.

Die weiteren Vorträge des Vormittags beschäftigten sich mit der drohenden Verknappung von IPv4-Adressen, der Notwendigkeit von IPv6 und dem dabei beobachteten Nachhinken Großbritanniens (und auch Europas) gegenüber Asien in dieser Entwicklung. Weitere Themen waren Net-Neutrality und Traffic-Steuerung (traffic-shaping) und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Zukunft des Internets.

Der Nachmittag war der Sicherheit im Internet gewidmet. Der Bogen spannte sich von Erfahrungen aus dem Umfeld der Barclays Bank über die Möglichkeiten von Vorteile von Trust-Verfahren wie oauth (open authentication, eine relativ junge Entwicklung bei der IETF). Das Thema wurde von einem Panel, das die unterschiedlichen Anforderungen und Erwartungen an Sicherheit aus Sicht von Regulierungsbehörde, ISP, Hersteller und Anwender gegenüberstelle weiter fortgeführt.

Der Tag wurde begleitet von vier neuen sehenswerten Animationsfilmen, die in jeweils wenigen Minuten die von ISOC derzeit als möglich erachteten (oder wohl eher befürchteten) Visionen für mögliche drohende Varianten der zukünftigen Entwicklung im Internet darstellen, falls jetzt die falschen Pfade eingeschlagen werden.

Die Videos kann man sich unter ISOC-Videos ansehen und auch dort direkt kommentieren.

Weitere Unterpunkte für das Web

Sinnvoll wären als weitere eigenständige tracks:

– externe Termine (wie IETF, ICANN, W3C usw)
– history project
– DNSSEC für ISOC.DE
– IPv6 für ISOC.DE
– Vorträge und Publikationen von Vorstand/Präsidium/Mitgliedern, die für alle interessant sind

Aus Veranstaltungen von ISOC.DE
  • Mehr Sicherheit durch weniger Kryptographie?
    November 2019
    Um den Zusammenhang zwischen Terroristen belauschen und sicherem Onlinebanking geht es noch einmal am Rand des IGF 2019. Dieses mal wollen wir mit Wissenschaftlern, Politikern und anderen interessierten Bürgen das Thema diskutieren.
  • Kryptographie für ein besseres Internet
    April 2019
    Andrew Sullivan, Präsident und CEO der Internet Society (ISOC) erläutert, warum Eingriffe in die Kryptografie das Internet, seine Anwendungen und seine Benutzer gefährden.
  • Bürgerrechte im Netz
    November 2018.
    In zwei Panels ging es um Netzneutralität und Datenschutz.
  • 25 Jahre ISOC.DE
    Dezember 2017, nach der Wahl, noch vor der Regierungsbildung
    Der 25. Geburtstag von ISOC.DE und ISOC.ORG bot den Anlass für eine Veranstaltung in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin, die sich kritisch mit der Rolle der Politik bei der Internet-Entwicklung auseinandersetzte.
  • Sicherheit zwischen Kryptographie und Überwachung
    2016 währed der IETF96 in Berlin
    Bringt mehr Überwachung mehr Sicherheit? Welche Rolle spielt Kryptographie für die Sicherheit im Netz? Gefährden Backdoors die Sicherheit?
  • Wer Macht das Internet?
    2013 gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
    Wer "macht" eigentlich tatsächlich das Internet und wem wächst damit welche “Macht” zu? Was ist die Rolle der Politik?
  • Wie das Netz nach Deutschland kam
    2006 gemeinsam mit dem Haus der Geschichte, Bonn
    Wo kommt das Internet in Deutschland her? Was passierte in den 80ern und frühen 90ern? Was waren die Diskussionen und Visionen?
ISOC.DE

Die Internet Society German Chapter e.V. (ISOC.DE e.V.) ist ein eingetragener Verein, der die Verbreitung des Internets in Deutschland fördert und dessen Entwicklung sowohl in technischer als auch in gesellschaftlicher Hinsicht begleitet.
Folgen Sie uns auf Twitter! Twitter-logo
Abonnieren Sie unseren RSS feed! RSS Logo

Your IP Address is: