Archiv für die Kategorie „conference“

ISOC.DE regt eine nationale Konsultation zu deutschen Positionen für die WCIT an

Die Internet Society beteiligt sich im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten aktiv an den Vorbereitungen zu der von der ITU (International Telecommunication Union) für Anfang Dezember 2012 in Dubai einberufenen „World Conference on International Telecommunications (WCIT)“. Dieser WCIT kommt besondere Bedeutung zu, da hier der heute international gültige Rechtsrahmen für Telekommunikation unter dem Dach der UN, die sog. International Telecommunications Regulations (ITRs), überarbeitet und an die Bedingungen des Internets angepasst werden sollen. Dieses kann von sehr grundlegenden und damit weitreichenden Folgen für die Bedingungen der Telekommunikation und damit des Internets auch in Deutschland sein.

ISOC.DE unterstützt die Kritik und Forderungen nach mehr Transparenz und breiterer Partizipation betroffener Kreise an den Beratungen der ITU und hat sich mit einem Schreiben an den für die Vertretung der Bundesrepublik Deutschland zuständigen Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler gewandt, um einen nationalen Konsultationsprozess anzustoßen. Im Rahmen eines solchen Anhörungsverfahrens könnte nämlich die interessierte Öffentlichkeit über den Stand der Beratungen Auskunft erhalten und zugleich könnten Anregungen und Hinweise aufgenommen werden, die geeignet sind, ein offenes Internet für Alle zu sichern. Solche nationalen Konsultationsprozesse sind von der ITU ausdrücklich gewünscht und finden bereits in anderen Staaten, wie beispielsweise in den Niederlanden, statt.

Da eine nationale Konsultation die Positionen der Bundesregierung bei den kommenden Verhandlungen nur stärken kann, erwartet ISOC.de, dass das Bundesministerium diese Anregung im eigenen Interesse aufgreifen und möglichst bald zu einem entsprechenden Termin einladen wird.

INET in Bukarest

ISOC veranstaltete die zweite INET 2011 in Europa am 9.11.2011 in Bucharest. Die Konferenz stand unter dem Thema „Access, Trust. and Freedom: Coordinates of the future Internet“. Die Vorträgen beleuchteten die Themen Erziehung und Internet, den Zusammenhang zwischen Sicherheit und Freiheit (im Zeitalter von Datensammeln, individuellem Marketing und Macht der Verbraucher). Drei Panels adressierten die Themen „Digital Romania: Are we there yet“ (Zugang und der Nutzung de Internet in Rumänien), „Protection, Trus and Privacy: Can we have it all“ und „Should we take the Internet for granted?“ (Bedrohungen: keine Netzneutralität, Monopolisierung, Zersplitterung des Marktes). Eine komplette Videoaufzeichnung ist verfügbar.

Im Anschluss an die INET fand ein zweitägiger Workshop europäischer ISOC Chapter statt, auf dem es unter anderem um bessere Vernetzung der Aktivitäten, bessere Einbindung von ISOC-Mitgliedern in die Arbeit der Chapter, Vorstellung von Aktivitäten im Rahmen des ISOC Next Generation Leaders Programms und die Vorbereitung der weltweiten INET zu „20 Jahre ISOC“ 2012 in Genf ging.

Neuer Verein „Digitale Gesellschaft“ gegründet

In der letzten Woche stellte sich in Berlin auf der re:publica der Verein „Digitale Gesellschaft“ vor und erhielt ein großes Echo in der Online Presse u.a.: „Digitale Gesellschaft“: Eine Lobby für Nutzerrechte in der digitalen Welt, Initiative „Digitale Gesellschaft“: Wie unsere Netzaktivisten sein sollten und „Digitale Gesellschaft“: Schöne Grüße, Ihre Internet-Lobby. Als Vorbild nennt der Verein Gruppen wie Campact.de, Greenpeace oder Lobby Control.

Laut eigener Aussage will der Verein eine kampagnenorientierte Initiative für eine bürgerrechts- und verbraucherfreundliche Netzpolitik schaffen. Hierfür werben die Gründer massiv um aktive und finanzielle Unterstützung – nicht aber um Vereinsmitglieder. So rief der eigentlich lobenswerte Ansatz auch gleich Kritiker und kritische Fragen auf den Plan. Diese Kritik betrifft insbesondere die Transparenz des Vereins selbst und die Unklarheit darüber, wie die Entscheidungsstrukturen aussehen. Dankenswerterweise hat der Verein viel von der Kritik in seinem FAQ aufgegriffen, wenngleich das nicht jede Kritik entkräftet. Auf jeden Fall stellt „Digitale Gesellschaft“ einen interessanten Ansatz dar, der konsequent digitale Errungenschaften (z. B. Blogs und Microblogs, soziale Netze, Mitmachinternet, …) zur Unterstützung und Stärkung seiner Arbeit nutzen will.

INET in Frankfurt ein Erfolg

Wie bereits angekündigt fand an 23. Februar die INET Konferenz von ISOC und ISOC.DE in Frankfurt statt. Logo INET Frankfurt Hans Peter Dittler, Vorstandsvorsitzender ISOC.DE und Frederic Donck, Leiter des Europa-Büros der Internet Society begrüßten etwa siebzig Teilnehmer, die sich im Intercontinental eingefunden hatten.

Auf der Konferenz standen „Gefahren, Herausforderungen und Chancen des Internet“ im Mittelpunkt. Im ersten Block ging es hauptsächlich um die Wechselwirkungen Internet/Politik/Gesellschaft. Rick Falkvinge von der Schwedischen Piratenpartei stellte in seinem Vortrag die These auf, dass die Herausforderungen für das Internet der Zukunft eher gesellschaftlich/politischer als technischer Natur seien. Ein offenes und transparentes Internet würde auch mehr Transparenz in der Politik schaffen, was von dieser nicht immer gewünscht sei. Sabine Dolderer, Vorstandsmitglied von DENIC, erinnerte daran, dass das Internet mittlerweile global sei. Sie schilderte die Mühen, das Domain Name System, dieser Tatsache dadurch anzupassen, dass man Domainnamen in allen wichtigen Schriften und Sprachen unterstützt. Diesen Beitrag weiterlesen »

ISOC.DE beim Deutschen Internet-Governance-Forum

Am 12. April wird das 3. Internet Deutsche Governance Forum (IGF-D 2011) in Berlin stattfinden. Das IGF-D ist Deutschlands Beitrag zur Ausgestaltung und Vorbereitung des 6. Internet Governance Forums der Vereinten Nationen im September in Nairobi und findet veranstaltungstechnisch günstig am Vorabend der Blogger-Konferenz re:publica statt. Damit werden auch zahlreiche Politiker erwartet.

Die 3 Hauptpanels beschäftigen sich mit den Themen

  • Freiheit, Sicherheit und Verantwortung im globalen Kontext
  • Wirtschaftliche, bürgerrechtliche und technische Anforderungen an eine globale Infrastruktur: Grundversorgung und Daseinsvorsorge, Recht auf Anonymität, Netzneutralität und die Einführung von IPv6
  • Multistakeholderism und die Politik

Als Experte für technische Fragestellungen im zweiten Panel ist ISOC.DE Vorstandsvorsitzender Hans Peter Dittler geladen, Vorstandsmitglied Dirk Krischenowski ist Moderator des Panels, auf dem u.a. auch die Vize-Präsidentin der Bundesnetzagentur, Dr. Iris Henseler-Unger, und Annette Mühlberg, Mitglied der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des deutschen Bundestages vertreten sind.

ISOC.DE unterstützt die Veranstaltung auch aktiv in der Organisation. Zum Thema Internet-Governance hat Prof. Wolfgang Kleinwächter gerade einen sehr guten aktuellen Artikel auf Telepolis veröffentlicht.

Aus Veranstaltungen von ISOC.DE
  • Bürgerrechte im Netz
    November 2018.
    In zwei Panels ging es um Netzneutralität und Datenschutz.
  • 25 Jahre ISOC.DE
    Dezember 2017, nach der Wahl, noch vor der Regierungsbildung
    Der 25. Geburtstag von ISOC.DE und ISOC.ORG bot den Anlass für eine Veranstaltung in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin, die sich kritisch mit der Rolle der Politik bei der Internet-Entwicklung auseinandersetzte.
  • Sicherheit zwischen Kryptographie und Überwachung
    2016 währed der IETF96 in Berlin
    Bringt mehr Überwachung mehr Sicherheit? Welche Rolle spielt Kryptographie für die Sicherheit im Netz? Gefährden Backdoors die Sicherheit?
  • Wer Macht das Internet?
    2013 gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
    Wer "macht" eigentlich tatsächlich das Internet und wem wächst damit welche “Macht” zu? Was ist die Rolle der Politik?
  • Wie das Netz nach Deutschland kam
    2006 gemeinsam mit dem Haus der Geschichte, Bonn
    Wo kommt das Internet in Deutschland her? Was passierte in den 80ern und frühen 90ern? Was waren die Diskussionen und Visionen?
ISOC.DE

Die Internet Society German Chapter e.V. (ISOC.DE e.V.) ist ein eingetragener Verein, der die Verbreitung des Internets in Deutschland fördert und dessen Entwicklung sowohl in technischer als auch in gesellschaftlicher Hinsicht begleitet.
Folgen Sie uns auf Twitter! Twitter-logo
Abonnieren Sie unseren RSS feed! RSS Logo

Your IP Address is: